Erster Platz bei den Jugendfeuerwehrwettkämpfen 2017 in Waldenburg

Am 17. und 18. Juni nahmen wir am Kreisjungendfeuerwehr Wettkampf in Waldenburg teil. Nachdem alle Jugendlichen und Betreuer am Samstagmittag in Bretzfeld am Feuerwehrmagazin eingetroffen waren, wurden die Fahrzeuge samt Hänger mit Zelt, Garnituren, Feldbetten und Gepäck usw. geladen und die Reise konnte beginnen. Das Wetter in Waldenburg war genau so warm wie bei uns. Die Zelte wurden deshalb schnell aufgebaut um die restlichen Sonnenstunden im Schatten verbringen zu können.

Nach der Delegiertenversammlung der Kreisjugendfeuerwehr und dem gemeinsamen Abendessen aller teilnehmenden Jugendfeuerwehren aus dem Hohenlohekreis nahm unser Jugendwart Jens am Betreuerspiel für Bretzfeld teil. Es fand ein Gaudi-Wettkampf zwischen den einzelnen Jugendwarten statt, hier feuerten die Jugendlichen ihre Betreuer kräftig an.

Die Nacht war kurz, deshalb gab es am Morgen direkt ein stärkendes Frühstück um Energie und Kraft für den anstehenden Wettkampf zu sammeln. Um 9 Uhr hieß es dann „Lasst die Spiele beginnen“. Die Jugendfeuerwehr Bretzfeld trat mit 3 Mannschaften an. Trotz hohen Temperaturen, kämpften die Jugendlichen bei jedem Spiel. Für ausreichend Getränke und Schatten in den Pausen zwischen den Spielen wurde gesorgt. Bis zum Mittag war die Hälfte der Spiele geschafft. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und einer Erholungspause ging es in die zweite Runde. Dann hieß es nochmal alles geben um das bestmögliche Ergebnis heraus zu holen.

Gleichzeitig absolvierte auch die Kindergruppe in der Jugendfeuerwehr Bretzfeld, die Bretzfelder-Miniretter, ihre Wettkämpfe, welche ganz den „großen“ nachempfunden waren.
Gegen Mittag fand die Siegerehrung für die Kindergruppen statt und neben der roten Laterne für den letzten, aber allemal ehrenwerten Platz, konnte sich die Kindergruppe auch den 2. Platz unter 10 teilnehmenden Mannschaften sichern.

Gegen 17 Uhr waren die Wettkämpfe der Jugendgruppe dann auch geschafft. Nach 16 Spielen in denen man unter anderem Geschick, Schnelligkeit, Feuerwehrtechnik und vieles mehr unter Beweis stellen musste waren natürlich auch einige Wasserspiele dabei, bei denen sich die Jugendlichen eine Abkühlung holen konnten. Wettkampfende bedeutet zugleich auch Abbau der Zelte um nach der Siegerehrung, welche in dieser Zeit ausgewertet wurde,  die Heimreise antreten zu können.

Dann war es endlich so weit, mit Spannung und teilweise leichter Nervosität, sowohl bei den Jugendlichen als auch bei den Betreuern begann gegen 17:15 Uhr die Siegerehrung.

Insgesamt waren dieses Jahr 25 Mannschaften zu den Wettkämpfen angetreten. Unsere kleinsten Bretzfeld 3 konnten auf einem guten 23. Platz landen. Bretzfeld 2 belegte einen super 11. Platz. Dann stieg die Spannung und Nervosität noch mehr an, auf welchen Platz hat es wohl Bretzfeld 1 geschafft? Für die Plätze 5 bis 3 wurden andere Mannschaften aus dem Hohenlohekreis aufgerufen. Jetzt hieß es erster Sieger oder erster Verlierer. Am Schluss blieb dann nur noch eine Mannschaft übrig BRETZFELD 1-  Sieg für unsere „Großen“. Der Jubel und die Freude über den 1. Platz war bei allen Jugendlichen, Betreuern und mitgereisten Schlachtenbummler riesen groß.

Mit dem großen Wanderpokal des Hohenlohekreis traten wir die Heimreise nach Bretzfeld an. Auf der Rückfahrt wurden die Pokale mit Gesang gefeiert „Die Nummer eins, Die Nummer eins, Die Nummer eins im Kreis sind wir“ und „So sehn Sieger aus, schalalalala“.

Wir freuen uns über die hervorragenden Leistungen und  sind stolz auf unsere Jugendlichen.

Ein Dank gilt auch den Schlachtenbummler aus Bretzfeld, die die Jugendlichen und Kinder wieder super unterstützt haben.

Die Betreuer der Jugendfeuerwehr Bretzfeld